Bild: Jens Schulze

Foto: Heike Pendias
Foto: Heike Pendias

Kirchenvorstehertag in Esens

Nachricht 20. Oktober 2018

Regionalbischof Klahr dankt Kirchenvorstehern

öso. Esens. Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Harlingerland hatte seine Kirchenvorstände am 20. Oktober 2018 von 9 Uhr bis 15 Uhr zu einem Kirchenvorstehertag unter dem Motto „Chef oder Chefin sein im Haus des Herrn“ in die St. Magnus-Kirche und in das Gemeindehaus am Kirchplatz in Esens eingeladen. 70 Teilnehmer von den Inseln Langeoog und Spiekeroog bis nach Horsten und Neustadtgödens sind der Einladung gefolgt.

In dem Gottesdienst zu Beginn hielt Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr die Predigt. „Mit der Liebe beginnt alles“, so Klahr. Auch eine Chefin oder ein Chef brauche Liebe zu den Menschen und zur Einrichtung, die zu leiten ist. Das gelte gleichfalls für den Kirchenvorstand. „Wer in der Kirche mitentscheidet weiß, dass Gott uns zur Mitarbeit beauftragt und segnet.“ Und Klahr weiter: „Ihre Aufgabe in der Leitung der Gemeinde ist auch ein öffentliches Amt. Ich danke Ihnen, dass Sie ihre Zeit und ihre Gaben zur Verfügung stellen, um unsere Gemeinden und unsere Kirche so ideenreich und fröhlich mitzugestalten.“

„Nach den Wahlen im März und der Einführung der neuen Kirchenvorstände im Juni wollten wir den neuen Kirchenvorstehern, die Möglichkeit geben, einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgabenbereiche eines Kirchenvorstands zu bekommen und vor allem einen Blick für die Leitungsfunktion dieses Gremiums“, sagte die stellvertretende Superintendentin, Pastorin Kerstin Tiemann aus Horsten, und freute sich, dass so viele an diesem Informationstag teilnahmen. Gemeinsam mit der stellvertretenden Amtsleiterin des Evangelisch-lutherischen Kirchenamtes in Aurich, Susanne Gronewold, gab Pastorin Tiemann eine Einführung in kirchliche Strukturen und Aufgabenverteilungen. 

Zudem wurden acht Workshops zu folgenden Themen angeboten: Kirchenvorstand als Arbeitgeber, Verantwortung für die Gebäude, Grundstücke und Pachten, Friedhof, Konfirmanden- und Jugendarbeit, Aufgaben von Kirchenvorstehern im Gottesdienst, menschenfreundliche Gottesdienste feiern, Kirche und Geld. 

Vorbereitet wurde der Kirchenvorstehertag von einem Vorbereitungsteam um Pastorin Kerstin Tiemann, Susanne Gronewold und Pastor Dietrich Neemann.

Der Kirchenvorstand ist das zentrale Leitungsgremium jeder Kirchengemeinde. Er trägt gemeinsam mit den Geistlichen die Verantwortung vor Ort, wird für jeweils sechs Jahre gewählt und setzt sich aus gewählten und berufenen Mitgliedern zusammen.

Der Kirchenkreis Harlingerland umfasst 28 Kirchen- und Kapellengemeinden mit 38.000 Gemeindegliedern.