Bild: Jens Schulze

Foto: Heike Pendias
Foto: Heike Pendias

Gottesdienste wieder möglich

Nachricht Harlingerland, 11. Mai 2020

Durch die Corona-Verfügungen des Landes Niedersachsen war es allen Kirchen während der letzten Wochen untersagt worden, Gottesdienste, Taufen, Konfirmationen und Trauungen zu feiern. Doch nun hat sich schneller als erwartet eine Einigung zwischen der Landesregierung Niedersachsen und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers zu öffentlichen Gottesdiensten in Kirchen ergeben. Eva Hadem, Superintendentin des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Harlingerland: „Wir freuen uns, dass Gottesdienste nun wieder möglich sein werden, wenn auch unter sehr veränderten Bedingungen.“ Zu den Sonntagsgottesdiensten sowie zu den Gottesdiensten anlässlich einer Taufe, Trauung oder Beerdigung wird nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zu Verfügung stehen. Die Gottesdienste werden ohne Gemeindegesang stattfinden müssen. Sie werden in verkürzter Form gefeiert und die Kirchen sind an die gleichen Abstands- und Hygieneregeln gebunden wie andere Einrichtungen auch. Um das einzuhalten, war in der Vorbereitung dieser Gottesdienste viel Umsicht und Organisation geboten. Darum wird es ab dem 10. Mai vorerst nur einzelnen Gemeinden wieder möglich sein, ihren Gottesdienst in der Kirche zu feiern. Andere mussten sich für einen längeren Vorlauf entscheiden. Hadem weiter: „Ich danke allen Verantwortlichen für ihren Einsatz, besonders den vielen Ehrenamtlichen, die durch diese Situation noch mehr Verantwortung für die Menschen in ihrer Gemeinde übernehmen.“  

Gottesdienste in verkürzter Form werden am kommenden Sonntag um 9.00 Uhr in Blomberg, um 9.30 Uhr in Asel, um 10 Uhr auf Spiekeroog und in Friedeburg, um 10.30 Uhr in Reepsholt, um 10.45 Uhr in Funnix und um 19.00 Uhr in Carolinensiel gefeiert. In Westerholt wird die Kirche von 10 bis 11 Uhr wieder zum Stillen Gebet geöffnet. In Horsten wird um 10.30 Uhr ein Taufgottesdienst stattfinden.

Die bewährten Online-Gottesdienste der Gemeinden Carolinensiel, Esens, Langeoog und Wittmund werden weiterhin auf Facebook, Youtube oder auf den Homepages der jeweiligen Gemeinden oder auf der Homepage des Kirchenkreises zu finden sein. 

Die Predigten aus Reepsholt und Ochtersum erscheinen auf der jeweils eigenen Homepage; Reepsholt auch auf Facebook. Die Predigten aus Friedeburg und Werdum werden auf der Homepage des Kirchenkreises veröffentlicht. 

Eine Gottesdienst-Übertragung wird es am Donnerstag, 14.5., live um 15.30 Uhr aus der (leeren) Wittmunder Kirche für die beiden Wittmunder Altenheime Johanneshaus und Wohnpark Harlingerland geben. Dieser wird in den folgenden Tagen auch im Carolinum, Carolinensiel, und im Wohnpark Freborg, Friedeburg, als Aufzeichnung zu sehen sein.

Zum 17. Mai werden die Gottesdienste wieder über die Kirchlichen Nachrichten bekanntgegeben.