Taizé-Gottesdienst

Gesänge, Stille und Gebet prägen die Gottesdienste - gute Voraussetzungen, um mit Gott und sich in Einklang zu kommen.

Sie sind herzlich eingeladen, Taizé-Gottesdienste mitzufeiern. Sie finden in der Regel einmal im Monat Freitag abends um 19 Uhr statt und „wandern“ im Kirchenkreis Harlingerland von Gemeinde zu Gemeinde.
Taizé ist ein Dörfchen im Osten Frankreichs (südlich von Dijon) und Sitz einer geistlichen Gemeinschaft, die zum ökumenischen Treffpunkt für Jugendliche aus aller Welt geworden ist, aber auch für Erwachsene große Anziehungskraft besitzt.
Besondere Markenzeichen der ökumenischen Bruderschaft von Taizé sind die schlichten mehrstimmigen Gesänge, die in mehreren Sprachen gesungen werden können und von denen auch einige im Evangelischen Gesangbuch zu finden sind. Durch mehrfache Wiederholung sind sie besonders eingängig und meditativ, und können schnell erlernt werden. Die Gesänge, Stille und Gebet prägen die Taizé-Gottesdienste – gute Voraussetzungen, um mit sich und Gott in Einklang zu kommen und etwas Wellness für die Seele zu finden.

Wann