Gödens

Lutherische Kirche

Lutherische Kirche (Gödens)

Die ev.-luth. Kirchengemeinde Gödens liegt am südöstlichen Rand des Kirchenkreises und gehört mit ihren Ortsteilen Neustadtgödens, Dykhausen, Gödens und Altgödens zur politischen Gemeinde Sande im Landkreis Friesland. Sie ist die einzige Patronatsgemeinde im Kirchenkreis. Die Patronin ist Heidi Gräfin von Wedel, Schloss Gödens. Die lutherische Kirche wurde als erstes Gotteshaus der Stadt 1695 eröffnet. Der jetzige Kirchturm wurde erst 1714 angebaut. In dem Turm befindet sich ein Sandsteinportal, über dem die Wappen des Grafen Burchard Philipp von Fridag und seiner Frau abgebildet sind.

 

 

Der reich verzierte Taufstein stammt aus dem Jahr 1698.

Das kostbarste in ihr ist das Altarbild, das den Gekreuzigten Christus, umgeben von den Engeln zeigt. Zu seinen Füßen die Frauen und der Jünger Johannes. 1690 wurde es von dem niederländischen Maler Augustinus Terwesten gemalt, der als Hofmaler des Kurfürsten und späteren Königs Friedrich des I. von Preußen berühmt wurde. Von Berlin über Emden kam es zum Schloss Gödens und von dort in die Kirche.

 

Der Bibelstuhl von 1696 ist immer noch im Gebrauch. Sehenswert sind auch die beiden Buntglasfenster in der Apsis, die Graf Erhard von Wedel anlässlich seiner Silberhochzeit stiftete. Sie stammen aus der Werkstatt Ferdinand Müller aus Quedlinburg und wurden 1915 hergestellt. Sie zeigen einmal Mose mit den Tafeln der 10 Gebote und den Apostel Paulus, mit der Bibel und dem „Schwert des Geistes“. 

 

 

Die Orgel wurde 1796-98 von Johann Gottfried Rohlfs erbaut und 1990 von der Firma Alfred Führer renoviert und erweitert.

 

Herzlich Willkommen!

 

Gottesdienste

14-täglich, sonntags
10:00 Uhr

Den Kirchenschlüssel zur Besichtigung erhält man
ganz in der Nähe, siehe Aushang an der Kirchentür.

Pastorin

Kerstin Tiemann

Tel.: 04453 34 42

zum Kontaktformular

Am Kirchhofsacker 6
26446 Friedeburg/Horsten

Kirchenvorstand

Hanne Oncken

Tel. 04422  37 58

Küsterin und Hausmeisterin

Waltraud Jacobs

Tel.: 04422  23 03